Beruflicher Hintergrund

Victor Gasser geprüfter PED PferdeDentist

Solgen 30
8197 Rafz
+41 (0)79 760 19 11

Beruf:
2009 Abschluss als Bereiter und danch bei Gestüt Lewitz gearbeitet

Qualifikationen:
Dezember 2012 Abschluss PED Pferdedentist
Praktikum und Zusamenarbeit mit Pavol Senigla

“Das behandeln von Pferdezähnen begann in Europa etwa in den 20iger Jahren des lezten Jahrhunderts. Das Ziel war es in ersterlinie: Futter und damit Geld zu sparen. Durch die Behandlung konnten die Pferde ihre Nahrung besser kauen und somit leichter verdauen. Es wurden so bis zu 2kg Futter pro Tag gespart.

Heute steht natürlich der wirtschaftliche Grund nicht mehr an erster Stelle für eine Zahnbehandlung eines Pferdes. Sie ist aber für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Pferde immernoch unerlässlich.”

Ich empfehle bei Jungpferden bis 5 jährig eine Zahnkontrolle oder Behandlung alle 6 Monate.
Bei ältern Pferden mit regelmässigem Gebiss eine Behandlung oder Kontrolle alle 12 Monate.

Häufig gestellte Fragen

Bei einem regelmässigen und gesunden Gebiss, bei einem Pferd über 5 Jahre ist eine Zahnbehandlung oder Kontrolle alle 12 Monate zu empfehlen.

Als Wolfszahn (lat. Dens lupinus) wird  der erste Prämolar (P1) bezeichnet. Es handelt sich um einen kleinen, stiftförmigen Zahn, der ein Überbleibsel der Evolution des Pferdegebisses darstellt. Er kann bei Kollision mit der Trense abbrechen und so Probleme Machen.

Eine Zahnkontrolle oder Behandlung dient in den meisten Fällen der Prophylaxe(Vorbeugung). Wenn sie bemerken das ihr Pferd schlecht frisst sollten sie sofort handeln und ihr Pferd untersuchen lassen.